Dienstag, 1. September 2015

Strandluft




Ich atme tief ein. Rieche den salzigen, vertrauten Geruch. Unter meinen Füßen spüre ich den weichen Sand.
Hier fühle ich mich wohl, kann durchatmen. 
Entspannen.

Hier ist der Blick weit. Frei.
Ich lasse mich in den Sand sinken und beobachte den Wellengang.




Ich bin gerade in Italien auf Urlaub und genieße die Ruhe. Das Hotel ist total schön und das Essen erst. In den letzten Tagen haben wir viel mit unseren französischen Freunden unternommen, die hier auch für ein Paar Tage Urlaub gemacht haben. Die meiste Zeit waren wir am Strand und im Pool. Wir haben außerdem Triest besucht. 
Leider hat es an dem Tag geregnet, sodass es nicht so schön war. Trotzdem  hat mir Triest gut gefallen. Besonders das Schloss, das sich dort am Meer befindet. 
Die Aussicht war richtig schön, der Blick übers Meer und über den Privathafen des Schlosses. 
Einfach nur herrlich.

Der König, der hier lebte hatte den Garten um das Schloss liebevoll und harmonisch anbauen lassen, was mir echt gut gefiel.

Drücke euch und hoffe euch geht es gut
Anna



Kommentar veröffentlichen